Chinesische Universität für Wissenschaft und Technik: Forschung und Lehre auf hohem Niveau

Um die Entwicklung besonderer Talente zu gewährleisten, kombiniert die Universität Wissenschaft mit Technologie, Lehre mit Forschung und Theorie mit Praxis.
Die Chinesische Universität für Wissenschaft und Technik wurde im Jahr 1958 von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking gegründet. Die Universität zählt zu einer der bekanntesten chinesischen Universitäten und wird im Rahmen des Projekts 211 von der chinesischen Regierung finanziell gefördert. Um die Entwicklung besonderer Talente zu gewährleisten, kombiniert die Universität Wissenschaft mit Technologie, Lehre mit Forschung und Theorie mit Praxis. Im Jahr 1993 startete die Hochschule ein Forschungsprojekt über die Herausforderungen in der Wissenschaft, Bildung und sozialen Wirtschaft in China. Um mit ihrem Wissen eine Verbesserung der Lebensqualität zu schaffen, ist die Universität kontinuierlich bestrebt, auf hohem Niveau und dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Entwicklungen der Welt zu forschen. Die Chinesische Universität für Wissenschaft und Technik setzt insbesondere Schwerpunkte in den Bereichen der Molekularwissenschaften, Informationswissenschaften, Supraleiter und Nanotechnologie. Gegenwärtig studieren an der Universität rund 16.000 Studenten in neun Fakultäten und 23 Fachbereichen.

Patentanmeldungen der Chinesischen Universität für Wissenschaft und Technik seit der Jahrtausendwende stark zunehmend

In der folgenden Grafik werden die Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen der Chinesischen Universität für Wissenschaft und Technik in den Jahren von 1990 bis 2009 dargestellt. Von 1990 bis zum Jahr 1999 wurden nur wenige Patentanmeldungen registriert. In den Jahren von 2000 bis 2006 nahmen die Schutzrechteanmeldungen gleichmäßig stark zu und im Jahr 2007 konnte ein starker Anstieg verzeichnet werden, welcher sich 2008 weiter verstärkte. Die Zahlen erreichten im Jahr 2009 einen Rekordwert von über 500 Patentanmeldungen, während die Gebrauchsmusteranmeldungen der Universität leicht abnahmen und keinem eindeutigen Trend folgten. Im Gesamtzeitraum zwischen 1990 und 2009 wurde seit der Jahrtausendwende ein starker positiver Trend der Patentanmeldungen der Chinesischen Universität für Wissenschaft und Technik registriert.

Internationale Patentanmeldungen der Chinesischen Universität für Wissenschaft und Technik im leicht positiven Trend

Die folgende Grafik stellt die geographische Verteilung der Schutzrechteanmeldungen der Chinesischen Universität für Wissenschaft und Technik in jeweils vier Zeiträumen dar. Im Zeitraum von 1990 bis 1994 wurden die Patentanmeldungen überwiegend in China registriert, während bereits sehr wenige Patente in den USA und Japan angemeldet wurden. In den Jahren von 1995 und 1999 wurden die Patentanmeldungen erneut mehrheitlich in China erfasst. Wenige internationale Patentanmeldungen wurden in den USA und Japan registriert. Im Zeitraum zwischen 2000 und 2004 stiegen die Schutzrechteanmeldungen insbesondere in China stark an, indes eine sehr geringe Anzahl an Patenten in Europa, den USA, weltweit sowie in der restlichen Welt angemeldet wurde. Der Anteil an Patentanmeldungen in China nahm in den Jahren 2005 bis 2009 weiter stark zu und stellte die überwiegende Mehrheit aller Patentanmeldungen in diesem Zeitraum dar. Die internationalen Patentanmeldungen stiegen leicht an und wurden ausschließlich in Europa, den USA, weltweit, in Japan und in Deutschland registriert. Mit knapp über vier Prozent an internationalen Patenanmeldungen liegt die Chinesischen Universität für Wissenschaft und Technik über dem Durchschnitt der Top 30 chinesischen Einrichtungen.

Chinesische Universität für Wissenschaft und Technik setzt Schwerpunkte in den Bereichen Telekommunikation sowie Analyse-, Mess- und Kontrolltechnik

In der folgenden Grafik werden die Schutzrechteanmeldungen der Chinesischen Universität für Wissenschaft und Technik in verschiedene Technologiebereiche unterteilt. Dabei entfallen nahezu 530 Patentanmeldungen und etwa 20 Gebrauchsmusteranmeldungen auf den Bereich Telekommunikation. Im Themengebiet Analyse-, Mess- und Kontrolltechnik wurden über 400 Schutzrechte, davon etwa 20% Gebrauchsmuster, angemeldet. Akkumuliert wurden in diesen beiden Bereichen bereits mehr als ein Drittel aller Schutzrechteanmeldungen der Chinesischen Universität für Wissenschaft und Technik registriert. Darauf folgen die vier ähnlich großen Disziplinen Informationstechnik, Elektrische Geräte, Engineering und Energie, Halbleiter sowie Optik, auf die jeweils zwischen 150 und 190 Schutzrechteanmeldungen entfielen.

Quellen

Sorry, you can not to browse this website.

Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome