Fudan-Universität: Wachstumskurs mit intensiver Forschung

Vor allem der MBA-Abschluß an der Fudan Universität sei ein Türöffner in China.
Die Welt
Die Fudan-Universität wurde im Jahr 1905 ursprünglich als „Fudan Public School“ in Shanghai gegründet. Der Name wurde aus einem konfuzianischen Klassiker gewählt und bedeutet "himmlisches Licht läutet Tag für Tag". Trotz einiger Schwierigkeiten und sogar einer Schließung während der Xinhai Revolution blieb die Universität ihrem Motto treu, dass man durch ausgiebiges Lernen und intensives Forschen an den Bestrebungen auf der Suche nach einem selbst wächst. Nach der Gründung der Volksrepublik China verlor die Fudan-Universität (davor: Nationale Fudan Universität) ihre Bezeichnung national, um erkennen zu lassen, dass alle Universitäten unter der neuen sozialistischen Regierung öffentliche Einrichtungen sind. Das allgemeine akademische Angebot der Fudan-Universität wurde nach und nach ausgebaut und es wurde zunehmend eine fachliche Ausrichtung auf die Naturwissenschaften angestrebt. Die Fudan-Universität zählt gegenwärtig zu den vier besten Universitäten in China.

Patentanmeldungen der Fudan-Universität mit leichten Fluktuationen im positiven Trend

In der folgenden Grafik werden die Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen der Fudan-Universität in den Jahren von 1990 bis 2009 dargestellt. Zwischen 1990 und 1997 wurden noch wenige Patentanmeldungen registriert, welche geringfügigen Schwankungen unterlagen. Im Jahr 1998 stiegen die Patentanmeldungen etwas an und es konnte ein starker Anstieg bis zum Jahr 2000 beobachtet werden. Allerdings nahmen die Zahlen von 2001 bis 2002 wieder ab. Nach einer Zunahme in den Jahren 2003 bis 2005 waren die Patentanmeldungen wieder leicht rückläufig. Im Jahr 2007 konnte ein starker Anstieg auf über 500 Patent- und 90 Gebrauchsmusteranmeldungen beobachtet werden. Die Zahlen waren im Jahr 2008 zwar erneut rückläufig, erreichten jedoch im Jahr 2009 einen Rekordwert von über 530 Patentanmeldungen. Die Gebrauchsmusteranmeldungen blieben in den Jahren 2007 bis 2009 nahezu stabil. Mit einigen leichten Schwankungen waren die Patentanmeldungen der Fudan-Universität zwischen 1990 und 2009 im positiven Trend.

Internationale Patentanmeldungen der Fudan-Universität nach leichter Zunahme ab 2005 rückläufig

Die geographische Verteilung der Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen der Fudan-Universität wird in der folgenden Grafik in jeweils vier Zeiträumen zwischen 1990 und 2009 dargestellt. In den Jahren von 1990 bis 1994 wurden die Patente noch ausschließlich in China angemeldet. Im Zeitraum zwischen 1995 und 1999 stiegen die Zahlen überwiegend in China an, während internationale Patentanmeldungen weiter ausblieben. In den Jahren von 2000 bis 2004 haben sich die Schutzrechteanmeldungen in China mehr als vervierfacht. Erstmals wurden zudem verstärkt einige internationale Patentanmeldungen insbesondere weltweit, in der restlichen Welt sowie in den USA registriert. Der Zeitraum von 2005 bis 2009 war von einer erneuten starken Zunahme in China geprägt. Allerdings nahmen die wenigen internationalen Patentanmeldungen weltweit und in der restlichen Welt wieder ab, indes ein geringfügiger Anstieg Europa sowie in den USA verzeichnet wurde. Mit nahezu sieben Prozent an internationalen Patentanmeldungen zwischen 1990 und 2009 liegt die Fundan-Universität über dem Durchschnitt aller Top 30 chinesischen Einrichtungen.

Fudan Universität mit Schwerpunkten in chemischen, biologischen und pharmazeutischen Bereichen

Die vorliegende Grafik unterteilt die Schutzrechteanmeldungen der Fudan-Universität in verschiedene Technologiebereiche. Das größte Fachgebiet ist mit annähernd 970 Anmeldungen die Organische Chemie, dicht gefolgt von der interdisziplinären Wissenschaft Biotechnologie. Auch die Disziplin Pharmazie und Kosmetik zählt mit etwa 850 Patentanmeldungen zur Spitzengruppe. In den primären Forschungszweigen wurden strategische Kooperationen entsprechend der Forschungsaktivitäten der Universität geschlossen. Das niederländische Chemie-Unternehmen DSM betreibt beispielsweise seit 2005 mit der Fudan-Universität ein gemeinsames Labor. Aber auch in anderen Bereichen gibt es interessante Kooperationspartner. Mit Cisco Systems hat man einen globalen und renommierten Partner in den Branchen Telekommunikation und Informationstechnik an sich gebunden. In diesen Bereichen wurden zusammen rund 570 Patente und etwa 30 Gebrauchsmuster angemeldet.

Quellen

Sorry, you can not to browse this website.

Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome