Jiaotong-Universität Shanghai: Technische Universität mit langer Tradition

Seit ihrer Gründung im Jahre 1896 kam die Shanghai Jiao Tong Universität sowohl im In- als auch im Ausland zu hohem Ansehen.
Konfuzius Institut Heidelberg
Im Zuge des kaiserlichen Erlasses aus dem Jahr 1896 wurde die Nanyang Public School in Shanghai gegründet. Dies waren die Grundsteine zur Entstehung der Shanghai Jiaotong-Universität Shanghai. Die Universität erlangte bereits im Jahr 1930 den Ruf, ausgezeichnete Ingenieure auszubilden. Nach Gründung der Volksrepublik China wurden einige Fakultäten der Universität in andere Hochschulen integriert. Zur gleichen Zeit wurden ingenieurwissenschaftliche Fakultäten eingebunden, um eine spezielle Technische Universität zu errichten. Nach mehr als einem Jahrhundert war die Jiaotong-Universität Shanghai ihrer Tradition "hohe Ziele setzen, eine solide Basis an Wissen schaffen, strengen Anforderungen gerecht werden und an umfangreicher Praxis lernen“ stets treu. Studenten der Universität gewannen bereits einige Top-Preise in verschiedenen Wettbewerben, unter anderem im International Mathematical Contest in Modeling und im Electronics Design Contest. Die Jiaotong-Universität Shanghai zählt mit fachlichen Schwerpunkten in Technik und Naturwissenschaften gegenwärtig zu den renommiertesten Universitäten in China.

Patentanmeldungen der Jiaotong-Universität Shanghai im stark positiven Trend

Die folgende Grafik stellt die Patent-und Gebrauchsmusteranmeldungen der Jiaotong-Universität Shanghai in einem Zeitraum von 1990 bis 2009 dar. In den Jahren 1990 bis 1998 wurden nur sehr wenige Schutzrechteanmeldungen registriert. Im Jahr 1999 stiegen die Patentanmeldungen erstmals an und nahmen in den Jahren 2000 bis 2005 stetig zu. Von 2002 auf 2003 haben sich die Zahlen von über 300 auf über 600 Patentanmeldungen verdoppelt. Nach einer weiteren Zunahme im Jahr 2005 wurden im Jahr 2004 bereits über 900 Patentanmeldungen registriert. Auffällig ist der leichte Rückgang im Jahr 2006, welcher jedoch nicht anhielt. Bereits im Jahr 2007 stiegen die Patentanmeldungen wieder an und erreichten im Jahr 2008 einen Rekordwert von über 1.100 Patentanmeldungen. Zwar waren die Patentanmeldungen der Jiaotong-Universität Shanghai im Jahr 2009 wieder leicht rückläufig, allerdings handelte sich mit über 1.000 Patentanmeldungen um den zweithöchsten Wert im Gesamtzeitraum. Die Gebrauchsmusteranmeldungen unterlagen nur leichten Fluktuationen und blieben zunächst auf einem konstanten Niveau. Bis zum Jahr 2008 konnte jedoch ein geringfügiger Zuwachs beobachtet werden.

Über 98% der Patentanmeldungen der Jiaotong-Universität Shanghai national

Die geographische Verteilung der Schutzrechteanmeldungen der Jiaotong-Universität Shanghai wird in der folgenden Grafik in jeweils vier Zeiträumen dargestellt. Die wenigen Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen wurden in den Zeiträumen von 1990 bis 1994 sowie 1995 und 1999 noch ausschließlich in China registriert. In den Jahren von 2000 bis 2004 stiegen die Patentanmeldungen vor allem in China stark an. Erstmalig wurden zudem sehr wenige Patente weltweit und in den Ländern der restlichen Welt angemeldet. Im Zeitraum von 2005 bis 2009 haben sich die Patentanmeldungen in China mehr als verdoppelt, indes ein geringfügiger Anstieg an internationalen Patentanmeldungen in Europa, den USA sowie weltweit registriert werden konnte. Mehr als 98% aller Patentanmeldungen der Jiaotong-Universität Shanghai wurden zwischen 1990 und 2009 in China registriert.

Praxisnähe fördert Innovationen der Jiaotong-Universität Shanghai

Die nachfolgende Grafik unterteilt die Schutzrechteanmeldungen der Jiaotong-Universität Shanghai in verschiedene Technologiebereiche. Der größte Anteil der Schutzrechteanmeldungen liegt mit einem Wert von nahezu 1.100 im Bereich Analyse-, Mess- und Kontrolltechnik vor. Die Bereiche Werkstoffe und Metallurgie sowie Telekommunikation sind annähernd auf einem Niveau. Es wurden nahezu 800 Patentanmeldungen je Themengebiet registriert. In der Fachdisziplin Informationstechnik wurden annähernd 700 Schutzrechte angemeldet. Zudem meldete die Jiaotong-Universität Shanghai jeweils mehr als 400 Patente und Gebrauchsmuster in den Technologiebereichen Elektrische Geräte, Engineering und Energie sowie Biotechnologie an.



Für den Wissenstransfer zwischen Forschung und Wirtschaft ist die Nähe zum Zizhu Science Park von großer Bedeutung. Der Zizhu Science Park ist ein Technologiezentrum, in dem viele internationale Wirtschaftsunternehmen ihren China-Hauptsitz haben. Dort sind unter anderem Unternehmen wie beispielsweise Intel, ST Microelectronics, Microsoft, Sandisk, Yamaha und weitere Unternehmen der High-Tech Branche vertreten.
Quellen

Sorry, you can not to browse this website.

Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome