Shanghai Universität : Eine führende Forschungsuniversität in China

Anhaltende Selbstverbesserung, Innovation und eine offene und integrative Haltung
Die relativ junge Shanghai Universität wurde erst im Jahr 1994 durch den Zusammenschluss vier ehemaliger Hochschulen gegründet. Die Universität hat einen mittel- und langfristigen strategischen Plan ausgearbeitet, um in den nächsten Jahren in der Entwicklung der Universität größere Ziele zu erreichen. Ziel ist es, die anhaltende Selbstverbesserung, Innovation und eine offene und integrative Haltung kontinuierlich zu steigern. Die Universität fördert den Austausch mit ausländischen Universitäten, um den internationalen Standard an ihrem Campus zu verbessern. Als Forschungsuniversität zählt sie zu den besten Hochschulen, welche für das Förderungsprojekt 211 der chinesischen Regierung ausgewählt wurden. Im Bereich Forschung hat sich die Shanghai Universität unter anderem auf die moderne Fertigung und Robotik, Hydromechanik, Materialwissenschaften sowie weitere ingenieurwissenschaftliche Bereiche spezialisiert.

Patentanmeldungen der Shanghai Universität im stark positiven Trend

Die folgende Grafik stellt die Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen der Shanghai Universität zwischen 1990 und 2009 dar. In den Jahren von 1990 bis 1998 wurden noch kaum Schutzrechte angemeldet. Nach einem leichten Anstieg in den Jahren 2001 und 2002 stiegen die Zahlen im Jahr 2003 etwas stärker an und erreichten bereits über 90 Patentanmeldungen. Von 2004 bis 2009 war ein nahezu gleichmäßig starker Anstieg zu beobachten. Im Jahr 2009 stiegen die Zahlen auf einen Rekordwert von über 550 Patent- und 70 Gebrauchsmusteranmeldungen an. Über den Gesamtzeitraum wurde ab der Jahrtausendwende ein deutlich positiver Trend an Patentanmeldungen registriert, während die Gebrauchsmusteranmeldungen nur geringfügig zunahmen.

Patentanmeldungen der Shanghai Universität nahezu ausschließlich national

Die folgende Grafik stellt die geographische Verteilung der Schutzrechteanmeldungen der Shanghai Universität in jeweils vier Zeiträumen dar. In den beiden Zeiträumen von 1990 bis 1994 sowie 1995 bis 1999 wurden die wenigen Patentanmeldungen noch ausschließlich in China registriert. In den Jahren von 2000 bis 2004 stiegen die Schutzrechteanmeldungen in China stark an, während international erneut keine Patente angemeldet wurden. Der Anteil an Patentanmeldungen in China nahm in den Jahren 2005 bis 2009 weiter stark zu und stellte die überwiegende Mehrheit aller Patentanmeldungen in diesem Zeitraum dar. Eine sehr geringe Anzahl an internationalen Patentanmeldungen wurde in diesem Zeitraum ausschließlich in Europa, weltweit und in Südkorea registriert. Mehr als 99% aller Patentanmeldungen der Universität Shanghai wurden zwischen 1990 und 2009 im Inland angemeldet.

Shanghai Universität setzt auf ein ausgewogenes Patentportfolio

In der folgenden Grafik werden die Schutzrechteanmeldungen der Shanghai Universität in verschiedene Technologiebereiche unterteilt. Die Universität war im Themengebiet Werkstoffkunde und Metallurgie am aktivsten, auf das mit rund 400 Patent- und nahezu 40 Gebrauchsmusteranmeldungen annähernd 15% der gesamten Anmeldungen aus allen Technologiebereichen entfielen. Darauf folgt die Fachdisziplin Analyse-, Mess- und Kontrolltechnik, in der nahezu 300 Patente und 80 Gebrauchsmuster angemeldet wurden. Dies entspricht einem Anteil an Gebrauchsmusteranmeldungen von rund 20%. Annähernd 200 Schutzrechteanmeldungen entfielen auf die Bereiche Organische Feinchemie, Telekommunikation, Informationstechnik sowie Elektrische Geräte, Engineering und Energie.



Die Shanghai Universität ist hervorragend mit anderen Universitäten und Forschungsinstituten vernetzt. Darüber hinaus bietet der Standort Shanghai eine überdurchschnittlich gute Praxisnähe zu Unternehmen aus der Wirtschaft, welche die Forschung an der Universität Shanghai sowohl finanziell als auch mit Fachwissen unterstützen.
Quellen

Sorry, you can not to browse this website.

Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome