Universität Südostchinas: Vision einer internationalen Spitzenuniversität

Die Universität wird bestärkt durch den Geist der Strenge, Wahrhaftigkeit, Einheit und Sorgfalt.
Der Ursprung der Universität Südostchina reicht bis in das Jahr 1902 zurück. Seither bestärkt sie den "Geist der Strenge, Wahrhaftigkeit, Einheit und Sorgfalt". Im Laufe der Zeit hat sie sich zu einer Volluniversität mit hoher Reputation in den Bereichen Wissenschaft, Technik, Kunst, Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft, Management und Sprachen entwickelt. Die Universität steht an der nationalen Spitze in Architektur, Bauwesen, Elektrotechnik, Informationstechnologie, Energie sowie Verkehr und zählt mit 20 Forschungsinstituten zu den zehn besten Universitäten des Landes im Bereich der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung. Zur Einhaltung internationaler Standards kooperiert die Universität auf Basis internationaler Zusammenarbeit, um Integration, Innovation, Einheit und Fleiß zu fördern. Um das Ziel einer Weltklasse-Universität zu erreichen, fördert und finanziert die chinesische Zentralregierung die Universität Südostchina auf hohem Niveau.

Ab dem Jahr 2001 starker Anstieg der Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen von der Universität Südostchina

In der folgenden Grafik werden die Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen der Universität Südostchina in den Jahren von 1990 bis 2009 dargestellt. Die Schutzrechteanmeldungen lagen in den Jahren 1990 bis 2001 noch auf einem niedrigen Niveau. Erst im Jahr 2002 konnten die ersten nennenswerten Patentanmeldungen registriert werden. Zwischen den Jahren 2002 und 2009 stiegen die Anmeldungen rasant an und vervielfachten sich deutlich. So konnte im Jahr 2009 mit über 750 Patent- und 170 Gebrauchsmusteranmeldungen ein nahezu zehnfacher Wert im Vergleich zum Jahr 2002 verzeichnet werden. Insgesamt meldete die Universität Südostchina eine Summe von über 2.300 Patenten und 600 Gebrauchsmustern in den Jahren von 1990 bis 2009 an.

Patentanmeldungen der Universität Südostchinas überwiegend im nationalen Fokus

Die folgende Grafik stellt die geographische Verteilung der Schutzrechteanmeldungen der Universität Südostchina in jeweils vier Zeiträumen zwischen 1990 und 2009 dar. In den Jahren 1990 bis 1999 tätigte die Universität nur eine geringe Menge an Patentanmeldungen. Erst ab dem exponentiellen Anstieg seit Anfang des 21. Jahrhunderts ist eine geringe geographische Verteilung auszumachen. Die Universität konzentrierte sich hierbei auf nationale Patentanmeldungen in China, während nur sehr wenige Patente in den USA und weltweit angemeldet wurden. Im Zeitraum von 2005 bis 2009 fand erneut der größte Anstieg der Patentanmeldungen in China statt. Zudem wurde ein geringfügiger internationaler Anstieg der Patentanmeldungen insbesondere weltweit und in Südkorea registriert. Die auffällig geringe Menge an internationalen Patentanmeldungen der Universität Südostchina steht im Gegensatz zur geplanten Fokussierung auf Kooperationen im Bereich Forschung und Lehre mit anderen Ländern. Dennoch liegt der internationale Anteil von über drei Prozent noch im Durchschnitt aller Top 30 chinesischen Einrichtungen.

Viele Patentanmeldungen der Universität Südostchinas in den Bereichen Telekommunikation sowie Analyse-, Mess- und Kontrolltechnik

Bei Betrachtung der folgenden Grafik, welche die Verteilung der Schutzrechteanmeldungen auf unterschiedliche Technologiebereiche darstellt, fällt auf, dass ein Großteil der Schutzrechteanmeldungen in zwei Bereichen registriert wurde. Im Themengebiet Telekommunikation wurden über 490 Patente und nahezu 130 Gebrauchsmuster angemeldet. Die gleiche Anzahl an Patentanmeldungen, jedoch nur rund 100 Gebrauchsmusteranmeldungen, entfiel auf das Fachgebiet Analyse-, Mess- und Kontrolltechnik. Gemeinsam betragen diese beiden Bereiche etwa ein Drittel aller Schutzrechteanmeldungen aus allen Technologiebereichen der Universität Südostchinas. Mit einem Abstand von nahezu 270 Patentanmeldungen folgt der Bereich Elektrische Geräte, Ingenieurwesen und Energie, in dem zusätzlich rund 110 Gebrauchsmuster angemeldet wurden. Im Vergleich zu den Patentanmeldungen wurden im Fachgebiet Thermische Verfahrenstechnik, mit nahezu 80 Gebrauchsmustern auf 130 Patente, relativ viele Gebrauchsmuster angemeldet. Außerdem meldete die Universität Südostchina jeweils zwischen 150 und 170 Schutzrechte in den Bereichen Informationstechnik sowie Werkstoffkunde und Metallurgie an.



Deutsche Standards bei der Ingenieursausbildung in China
Die Universität Südostchina verfügt über ein internationales Netzwerk an Partneruniversitäten und Forschungsinitiativen. Es besteht unter anderem ein Kooperationsvertrag mit der RWTH Aachen, aber auch mit der Hochschule Hamm-Lippstadt, die gemeinsam mit dem Automobilzulieferer HELLA die Ingenieurausbildung in China unterstützt und gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte initiiert. Außerdem kooperiert das Suzhou Institut der Universität Südostchina mit dem südkoreanischen Konzern Samsung in den Forschungsbereichen Komponentenkühlung und Geräuschminderung von elektronischen Geräten.
Quellen

Sorry, you can not to browse this website.

Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome