Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina: Teil der Entwicklung des nationalen, chinesischen Innovationssystems

Die HUST gehört zu den bedeutendsten Hochschulstandorten der Volksrepublik China.
Sprecher der Universität Rostock
Die Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina wurde im Jahr 1953 gegründet und zählt zu den bedeutendsten Universitäten Chinas. Die Universität bietet eine umfassende Lehre in den Fachbereichen Technik, Medizin, Verwaltung, Wissenschaft, Philosophie, Wirtschaft, Recht, Bildung, Literatur, Geschichte und Landwirtschaft an. Mit der Umsetzung des "New Century Education Reform Project" hat sich die Universität insbesondere in den Fachrichtungen Informationstechnik, Elektrotechnik, Medizin, Management und Geisteswissenschaften spezialisiert. Sie zählt zu den ersten Universitäten, welche für spezielle Förderungsprojekte wie Projekt 211 der chinesischen Regierung ausgewählt wurden. Dabei überschritt die Hochschule traditionelle Grenzen, integrierte multidisziplinäre Ressourcen und spielte eine aktive Rolle in der Entwicklung des nationalen Innovationssystems. Zudem gründete die Universität ein dreistufiges vertikales System der wissenschaftlichen und technologischen Innovation, um eine koordinierte Entwicklung in der Grundlagen- und angewandten Forschung zu garantieren.

Patentanmeldungen der Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina nach leichtem Einbruch im Jahr 2005 im stark positiven Trend

In der folgenden Grafik werden die Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen der Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina in den Jahren von 1990 bis 2009 dargestellt. Die Schutzrechteanmeldungen lagen in den Jahren 1990 bis 1999 noch auf einem sehr niedrigen Niveau. In den Jahren 1990, 1992 sowie 1997 und 1998 wurden sogar keine Schutzrechte angemeldet. Erst im Jahr 2000 konnten die ersten nennenswerten Patentanmeldungen registriert werden, welche in den Jahren 2001 bis 2003 weiter anstiegen. Zudem nahmen parallel die Gebrauchsmusteranmeldungen zu, wenn auch im geringeren Maße. Im Jahr 2004 nahmen die Gebrauchsmusteranmeldungen jedoch wieder ab, wohingegen die Patentanmeldungen lediglich stagnierten. Nach einem Rückgang der Schutzrechteanmeldungen im Jahr 2005 stiegen diese in den Jahren 2006 und 2007 stark an. Im Jahr 2008 nahmen die Patentanmeldungen weiter stark zu und erreichten mit einem Wert von über 430 einen Rekordwert.

Internationale Patentanmeldungen der Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina im geringfügig positiven Trend

Die folgende Grafik stellt die geographische Verteilung der Schutzrechteanmeldungen der Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina in jeweils vier Zeiträumen dar. In den beiden Zeiträumen von 1990 bis 1994 sowie 1995 bis 1999 wurden die wenigen Patentanmeldungen noch ausschließlich in China registriert. In den Jahren von 2000 bis 2004 stiegen die Schutzrechteanmeldungen insbesondere in China stark an, während international sehr wenige Patente in den USA, Europa, Südkorea, weltweit und in der restlichen Welt angemeldet wurden. Der Anteil an Patentanmeldungen in China nahm in den Jahren 2005 bis 2009 weiter stark zu und stellte die überwiegende Mehrheit aller Patentanmeldungen in diesem Zeitraum dar. Die internationalen Patentanmeldungen stiegen geringfügig vor allem in den USA, Europa und weltweit an. Mit etwas mehr als zwei Prozent an internationalen Patentanmeldungen liegt die Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina unter dem Durchschnitt der Top 30 chinesischen Einrichtungen.

Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina meldete viele Patente im Bereich Telekommunikation an

In der folgenden Grafik wird die Verteilung der Schutzrechteanmeldungen der Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina in verschiedenen Technologiebereichen betrachtet. Mit rund 260 Patent- und 100 Gebrauchsmusteranmeldungen entfielen etwa 15% der gesamten Schutzrechteanmeldungen aus allen Technologiebereichen auf den Bereich Analyse-, Mess- und Kontrolltechnik. Im Themenfeld Telekommunikation wurden zwar mehr Patentanmeldungen registriert, allerdings auch weniger Gebrauchsmusteranmeldungen, weshalb dieser Bereich auf Platz zwei rangiert. Darauf folgt das Fachgebiet Elektrische Geräte, Ingenieurwesen und Energie, in dem circa 260 Schutzrechte angemeldet wurden. Annähernd 40% dieser Schutzrechteanmeldungen liegen dabei in Form von Gebrauchsmusteranmeldungen vor. Auffällig ist auch der Technologiebereich Medizintechnik, in dem sogar 60% der rund 150 Schutzrechteanmeldungen auf Gebrauchsmuster entfallen.

Quellen

Sorry, you can not to browse this website.

Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome